Trocknung

Meistens ist nach einer Leckage eine Trocknung erforderlich.

Diese kann durch verschiedene Methoden durchgeführt werden, wie z.B.

  • Drucktrocknung
  • Raumentfeuchtung
  • Hohlraumtrocknung
  • Vakuumtrocknung

Die Drucktrocknung:

Die Drucktrocknung ist eine der schnellsten verfügbaren Methoden zum Trocknen geschichteter Konstruktionen. Die Drucktrocknung ist die vorteilhafteste Methode bei der Trocknung von Böden auf Betonplatten, in denen das Wasser bis in die Füllung oder Isolierung unter dem schwimmenden Estrich eingedrungen ist.

Die Raumentfeuchtung:

Ein Trockner wird in dem Raum aufgestellt, in dem ein Schaden aufgetreten ist. Der Trockner bläst trockene Luft in den gesamten Raum, wodurch alle Flächen getrocknet werden. Beim Trocknen von Räumen, in denen sich empfindliches Material oder empfindliche Sachen befinden, die also durch eine niedrige Raumfeuchte oder bei einer schnellen Absenkung der Raumfeuchte beschädigt werden können, sollte wenn möglich aus dem Raum entfernt werden. Um den Luftumsatz zu steigern und den Trocknungsprozess zu beschleunigen, sollte idealerweise ein Ventilator verwendet werden.

Die Hohlraumtrocknung:

Die beste Möglichkeit zur Trocknung von Balkendecken oder Konstruktionen in Rahmenbauweise besteht in der Verwendung einer Niederdruck-Lüfter- und Entfeuchter-Kombination. Mit Hilfe dieser Kombination können große Mengen trockener Luft durch die Gebäudekonstruktion geleitet werden. Daher eignet sie sich auch sehr gut für die Trocknung von abgehängten Decken, Trockenbau-Wänden, Holz-Böden und anderen Hohlräumen.

Die Vakuumtrocknung:

Das Vakuumtrocknen stellt eine effektive und einfache Methode für das Trocknen geschichteter Konstruktionen dar. Die Vakuumtrocknung sollte bei der Trocknung von Böden auf Betonplatten, in denen das Wasser bis in die Isolierung unter dem schwimmenden Estrich eingedrungen ist, stets als erster Schritt erfolgen. Die Vakuum-Trocknungstechnik basiert darauf, dass ein Trockner die Raumluft trocknet, während die Turbine gleichzeitig einen hohen Unterdruck erzeugt. Die trockene Luft wird aus dem Raum durch Luftöffnungen und gebohrte Löcher in und durch die Baukonstruktion gezogen. Anschließend wird die feuchte Luft über einen Wasserabscheider aus der Konstruktion gesaugt, bevor sie durch die Turbine in den Raum eintritt.

KAT Abwassertechnik

Jordanstraße 6
25899 Niebüll
Telefon: +49 (0) 4661 60 70 880
E-Mail: info@kat-abwassertechnik.de

Kontaktieren Sie uns