Das SBR-Verfahren

Das SBR-Verfahren (frei übersetzt: sequentielles biologisches Reinigungsverfahren)

Das SBR-Verfahren ist eine einfache aber äußerst intelligente Variante. Im Gegensatz zu den meisten anderen Belebtschlamm-Verfahren, bei denen drei Reinigungsschritte benötigt werden (Vorklärung, biologische Reinigung und Nachklärung), sind bei diesem Verfahren der zweite und dritte Schritt in einer Kammer zusammengefasst. Daher sind nur zwei Kammern nötig, das separate Nachklärbecken entfällt.

Funktionsweise

Bei der Vorabklärung werden die Feststoffe von der Flüssigkeit getrennt, indem diese zu Boden sinken. Der Schritt dient ferner auch als Puffer für eine bestimmte Menge Abwasser, die in computergesteuerten Intervallen in den SBR-Reaktor befördert wird. Hier beginnt die Reinigungsphase, bei der das Abwasser durch Luftzufuhr umgewälzt wird. Die Bakterien werden mit ausreichend Sauerstoff versorgt. Im nächsten Schritt folgt eine Absetzphase ohne Belüftung, in der sich das gereinigte Abwasser von den Schlammstoffen trennt. An der oberen Schicht verbleibt das gereinigte Abwasser. Dieses wird abgezogen und in einer Versickerung oder einem Vorfluter zugegeführt. Der ?Überschussschlamm? am Boden der Kammer wird zurück in die Vorklärung gepumpt und der Zyklus beginnt von vorne.

Einbau

Die SBR-Anlage kann unproblematisch in eine intakte Dreikammerkleinkläranlage eingebaut werden. Dabei wird die erste Kammer als mechanische Vorklärung genutzt, die zweite als Schlammspeicher/Pufferbecken und die dritte Kammer wird als Belebungsbecken verwendet.

KAT Abwassertechnik

Jordanstraße 6
25899 Niebüll
Telefon: +49 (0) 4661 60 70 880
E-Mail: info@kat-abwassertechnik.de

Kontaktieren Sie uns